Dienstag, 24. Januar 2012

Und was ist mit PDFs?

Rollenspielbücher gibt es ja inzwischen nicht mehr nur in gedruckter sondern auch in digitaler Form. Man kann sie ganz regulär in einschlägigen Shop kaufen.

Ich bin schon recht früh auf diesen Zug aufgesprungen und mag es sehr keinen Platz im Regal mehr für Bücher zu "verschwenden" die ich wahrscheinlich ohnehin nur lesen würde.

Programme um das aufzuzeichnen was gerade auf dem eigenen Windows-Desktop vor sich geht gibt es zu hauf. Es wäre also ein Leichtes auch mal PDFs durchzublättern und vorzustellen.

Was haltet Ihr davon?

Kommentare:

  1. Klar. Gute Idee. - Ich kaufe eh vornehmlich PDF oder PDF+Print-Bündel. Allein als Druckwerk erhältiche Produkte kaufe ich kaum noch.

    Daher: Nur her mit den PDF-Durchblätter-Sessions.

    AntwortenLöschen
  2. ich fände du solltest erst noch die Bücher weitermachen, jetzt da du die neue Technik hast^^
    und wenn es PDFs sein müssen, dann nur ab und zu vorstellen.

    Fände es schade, da man an den Büchern mehr sieht und ein PDF ist leider, in unserer digitalen Gesellschaft, selber schnell mal durchgeblättert.

    Also bleib bei den Büchern, solange dein Regal noch "voll" ist

    AntwortenLöschen
  3. Wenn es da keine rechtlichen Bedenken gibt, dann würd ich das sehr interessant finden. Sicherlich macht es letztlich die (ausgewogene) Mischung.

    AntwortenLöschen
  4. lol,
    eine Stimme dafür, eine dagegen und eine für beides,
    er steht also wieder am Anfang

    AntwortenLöschen